Mittwoch, 6. Mai 2015

Deutsche Knochenmarkspenderdatei

2012 habe ich schon über das Thema Organspendeausweis gebloggt, den Post findet ihr hier. Heute möchte ich der deutschen Kochenmarkspenderdatei einen Post widmen. Ich habe mich schon vor einer Weile mit dem Thema befasst und dazu entschieden mich registrieren zu lassen. Auf der Website der DKMS gibt es die Möglichkeit als erstes seine Voraussetzungen überprüfen zu lassen. Dort muss man jeweils eine Frage zum Wohnort, Alter und der Gesundheit beantworten und zum Schluss noch das eigene Gewicht und die Größe angeben. Wenn die Voraussetzungen stimmen kann man sich registrieren lassen. Dazu muss man die Adresse und seine Kontaktdaten angeben, dann wird einem nämlich das DKMS-Registrierungs-Set zugeschickt.


So sieht das Set aus und besteht aus einem Schreiben, einer Broschüre, einem Umschlag (für die Watteträger), 2 Watteträger und einen Rückumschlag. Nun kann man also schon den Wangenabstrich mit den beiden Watteträgern machen (wie man es richtig macht steht ganz genau im Umschlag). Dann kommen die Watteträger in den Umschlag, ausserdem muss man noch die Einverständniserklärung ausfüllen (befindet sich in der Broschüre) und man kann sie auch schon zum DKMS Life Science Lab abschicken. Dort werden die Gewebemerkmale analysiert und die Ergebnisse in der Datenbank gespeichert. Gleichzeitig werden die Gewebemerkmale in anonymisierter Form an das ZKRD Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland übermittelt. Zum Schluss wird einem noch die DKMS-Spendercard zugeschickt, wie ich gelesen habe kann das aber ein paar Wochen dauern. Ausserdem hat man natürlich die Möglichkeit Geld zu spenden weil jede Registrierung der DKMS 50 € kostet.

Für den Fall dass man als passender Spender in Frage kommt meldet sich die DKMS umgehend bei einem. Aber nur bei höchstens 5 von 100 Stammzellenspendern kommt es überhaupt, in den nächsten zehn Jahren, zu einer Stammzellspende. Wie eine Stammzellspende abläuft würde jetzt wohl den Rahmen sprengen aber auf der Website der DKMS steht alles weitere ganz genau und einfach erklärt. Ihr könnt euch ja mal informieren :) 



Donnerstag, 23. April 2015

Metallica

Ich würde Metallica jetzt nicht als meine absolute Lieblingsband bezeichnen aber sie begleiten mich schon mein Leben lang, mal intensiver mal weniger intensiv. Metallica sind der Koloss des Metal und Songs wie "One", "Master of puppets", "Enter sandman", "The unforgiven", "Whiskey in the jar" und vor allem "Nothing else matters" sollten die meisten kennen, jedenfalls die Metalheads unter uns :D Seit ein paar Wochen höre ich sehr viel Metallica, vor allem St. Anger (das Album) obwohl ich immer wieder gelesen habe dass viele es als das schlechteste Album von ihnen bezeichnen, liebe ich es! Geschmäcker sind nun mal verschieden. Vielleicht habe ich auch so einen Bezug dazu weil St. Anger (die Single) einer meiner allerersten selbst gekauften CDs war. Komischerweise war ich nie Fan von irgendwelchen Boybands sondern habe sofort mit "härterer" Musik angefangen. Durch MTV hatte ich auch schon als Kind Kontakt mit Metallica und so kommen bei manchen Songs heute richtige Kindheitserinnerungen auf.


Wieso erzähle ich euch das überhaupt? Nunja, Musik ist neben der Fotografie ein sehr wichtiger Teil meines Lebens, wollte auch selbst mal Gitarre (habe hier noch 2 rumstehen) und Schlagzeug spielen lernen aber der Hauptgrund ist einfach nur ein Top, mit dem Metallica Logo, welches ich bei H&M gefunden habe. Habe es gesehen und sofort gedacht "Oh cool, Metallica höre ich im Moment sowieso viel." und musste es einfach mitnehmen. Es ist ganz cool dass es oft Shirts mit Bandlogos bei solchen Modeketten gibt, finde es aber trotzdem albern wenn man "Bandshirts" nur trägt weil es grade im Trend ist. Ich trage sowas nur wenn ich die Band auch wirklich höre und mag, was man von manchen Mädels nicht behaupten kann. Aber ok, wenn sie sich damit besser fühlen... :D




Sonntag, 19. April 2015

And then i think that maybe i was designed to be alone.

"Sometimes you just gotta be your own hero and save your own little heart. Because sometimes, the people you can't imagine living without, can actually live without you."

Trennungen tun weh, meistens jedenfalls. Manchmal mehr, manchmal weniger. Aber man muss danach lernen ohne den anderen zu leben, manchmal freiwillig und manchmal unfreiwillig. Nach der letzten Trennung ging es mir sehr schlecht aber ich möchte jetzt nicht wieder alles aufwühlen sondern euch nur ein bzw. drei Fotos zeigen mit denen ich endlich damit abschließen will. Diese Rose habe ich nämlich vor 5 Monaten von ihm geschenkt bekommen und ja, ich glaube zu den Fotos muss ich nichts weiter sagen. Bilder sagen mehr als tausend Worte.


Ausserdem habe ich einen neuen Kopfschmuck gebastelt und mir dabei eine dicke Brandblase geholt (wie ihr vielleicht bei Instagram gesehen habt xD). Wie findet ihr ihn? :)


Montag, 13. April 2015

Meow!!!

1 Shoot, 4 Bilder und 4 verschiedene Bearbeitungen. Ich versuche im Moment vieles auszuprobieren, vor allem was die Bildbearbeitung angeht. Deswegen habe ich zu diesem Shoot 4 verschiedene Bildbearbeitungen gemacht. Der Comic-Look (Bild 2) ist nicht wirklich ernst gemeint aber ich wollte sowas einfach mal gemacht haben. Welches gefällt euch am besten? :)





Montag, 6. April 2015

"Die Triebfeder der Kunst ist nicht Glück, sondern Leid. Leider."

- Stephan Sarek

Vor zwei Wochen habe ich leider das Adapterkabel meines Fernauslösers kaputt gemacht. Mir ist der Fernauslöser, während er in der Kamera eingestöpselt war, runter gefallen und dabei ist der Stecker auseinander gebrochen. Ich muss dazu sagen dass ich nicht weiß wie viele Dinge ich alleine schon dieses Jahr kaputt gemacht habe... habe es geschafft dass mein Fahrradschlüssel so fest im Schloss eingehakt ist dass niemand ihn mehr raus bekommt, dann habe ich den Schlüssel am neuen Fahrradschloss abgebrochen, dann habe ich meinen Fahrradständer durchgebrochen und da waren bestimmt noch ein paar andere Dinge inkl. des Adapterkabels, jedenfalls hatte ich Panik dass der komplette Fernauslöser kaputt war (der war ziemlich teuer) aber als das neue Adapterkabel kam hat alles wieder funktioniert... puuuh. 


Die beiden Fotos sind einen Tag vor meinem letzten Zerstörungsanfall entstanden :D